Drucken
Zugriffe: 124

Am Freitag, 05. April 2019 machten wir uns früh morgens auf und folgten der Einladung der Realschule Simbach am Inn.
Vor den Schüler/innen der 6. und 7. Klassen gaben wir einen Einblick in das Leben im Mittelalter.

Nachstehend ein Auszug aus dem Bericht auf der Schulhomepage, welchen wir freundlicherweise verwenden dürfen.
[Original-Link] abgerufen 23.04.2019

Besuch aus einer längst vergangenen Zeit an der Realschule Simbach
Über kaum eine Epoche der Geschichte gibt es mehr Vorurteile und Klischees als über das Mittelalter. Vom romantisierten Mittelalter mit Schlossidylle, liebreizenden Burgfräulein und werbenden Minnesängern bis hin zu der Vorstellung vom „dunklen Mittelalter“ findet sich alles im Alltag wieder. Darüber hinaus muss dieses ungefähr tausend Jahre andauernde Zeitalter oft für Dinge herhalten, die als grausam und rückständig angesehen werden. In Wirklichkeit war das Mittelalter nicht weniger schmutzig, grausam oder dunkel als die Neuzeit: So fand etwa der Großteil der Hexenverfolgungen erst in der Neuzeit statt und die hoch aufragenden gotischen Kirchen mit ihren großen, bunten Glasfenstern waren und sind alles andere als dunkel.

[Lesen Sie hier den kompletten Artikel]

Fotos: Florian Gehring